Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Lebensqualität durch Nähe

Ziel des Prozesses „LebensQualität durch Nähe“ (kurz: LQN) ist, die Lebensqualität in ländlichen Gemeinden zu stärken.

In einem moderierten und strukturierten Prozess (ca. 1,5 bis 2 Jahre) gestalten Sie als Bürgerinnen und Bürger mit Ihren Ideen und Ihrem Engagement Ihren Lebensraum. In Arbeitskreisen entwickeln Sie Projekte zur Stärkung der Lebensqualität in Ihrer Gemeinde und setzen diese gemeinsam mit Verantwortungsträgern sowie den beteiligten Akteuren um. Je nach ortsspezifischen Gegebenheiten entstehen Projektideen in den unterschiedlichsten Bereichen:

  • Das Schaffen von Treffpunkten und eines belebten Ortszentrums
  • die Sicherung der Nahversorgung mit Lebensmitteln und Gütern des täglichen Bedarfs
  • der Ausbau von Unterstützungs- und Pflegeangeboten, die den Menschen ein Alt werden in vertrauter Umgebung ermöglichen
  • innovative und bedarfsgerechte Wohnformen für alle Generationen
  • zukunftsfähige Mobilitätskonzepte
  • attraktive Arbeitsformen, die Leben und Arbeiten in der Region verbinden
  • erfolgreiche Integration von Zugezogenen
  • ...

Ein Kernteam, bestehend aus VertreterInnen der einzelnen Arbeitskreise und VerantwortungsträgerInnen der Gemeinde steuert den Prozess und vernetzt und koordiniert die Aktivitäten.

Die Mitglieder des Kernteams werden im Rahmen des LQN-Prozesses für diese spezifische Form des bürgerschaftlichen Engagements qualifiziert.

Spezielle Materialien zur Bewusstseinsbildung und Öffentlichkeitsarbeit unterstützen den Prozess und beziehen die gesamte Bevölkerung mit ein.

Eine Projektdatenbank mit übertragbaren Best-Practice-Beispielen aus Deutschland, Österreich und Südtirol gibt Ihnen Impulse für eigene Projektideen. Auch PraxisexpertInnen können bei Bedarf hinzugezogen werden.

Gemeinsam entwickelte Leitlinien zur Zukunft der Gemeinde stehen am Ende der externen Prozessbegleitung.


∧ Seitenanfang